Accueil des fables

Les 12 livres

Les Fables

Tris de fables

Le bestiaire

Les personnages

Morales et maximes

Les sources

Contact JMB


Der Adler und der Käfer Livre II - Fable 8


Der Adler machte Jagd auf Meister Lampe,
der schnell auf eil'ger Flucht in seinen Bau sich rettet'.
Als Nachbar neben ihm im Loch ein Käfer saß.
Ob er dort sicher war gebettet
ist nicht gewiss. Genug, es duckt' der Hase sich hinein.
Auf das Versteck jedoch schoss flugs der Adler nieder.
Der Käfer legte Fürsprach' ein:
"O Fürst der Vögel, du mit mächtigem Gefieder,
ich weiß, ein leichtes ist dir Meister Lampes Mord;
doch tu mir das nicht an! Willst du Gehör mir geben,
schenk es im gnädig – oder töt auch mich sofort!
Er ist mein Nachbar, Freund gewesen."

Der Vogel Jupiters erwidert ihm kein Wort;
er stößt ihn mit dem Flügel fort,
betäubt ihn, und ohn' Federlesen
schleppt er den Hasen weg. Der Käfer, wutempört,
fliegt zu des Adlers Nest; da er ihn dort nicht angetroffen,
sägt dessen Eier er entzwei, sein liebstes Hoffen –
kein einziges bleibt unzerstört.
Bei seiner Rückkehr schaut der Adler die Zerstörung;
zum Himmel schreit er laut und voll Empörung,
ahnt er doch nicht, an wem er rächen soll die Schmach!
Er stöhnt – in leerer Luft hallen die Klagen nach.
Ganz kinderlos lebt er dies Jahr und härmet sich.

Im nächsten Jahr baut er sein Nest an höhrem Ort;
der Käfer merkt's, zerstört die Brut auch dort,
gerächt ward so des Hasen Sterben fürchterlich.
Die zweite Trauer war so groß, dass durch den Wald
sechs Monde lang ihr Echo schallt.
Der einst den Ganymed getragen,
dem Herrn der Götter naht mit Bitten er und Klagen,
und in den Schoß des Jupiter legt er die Eier jetzt:
Hier sind sie sicher keinem Angriff ausgesetzt!
Denn Jupiter schützt sie gewiss schon seinetwegen –
wer wagte es, hier Hand an sie zu legen?
Das kam auch keinem in den Sinn.

Der Käfer bald ein andres Mittel fand:
Er warf dem Gott ein wenig Schmutz auf das Gewand.
Abschütteln will's der Gott und – wirft die Eier hin.
Kaum hat das Unglück er erfahren,
da droht der Aar dem Jupiter: Sogleich
woll' in die Wüst' er gehen, verlassen Hof und Reich
und alle lauernden Gefahren –
und was noch mehr der Reden waren.
Stumm hört der arme Jupiter ihn an.
Vor seinem Richterstuhl erschien der Käfer dann,
erklärend ihm die ganze Sache.
Sein Unrecht machte man dem Adler schließlich klar;
doch da der beiden Hass ganz unversöhnlich war,
beschloss der Göttefürst, dass er' s am besten mache
des Adlers Brutzeit auf den Winter zu verlegen,
in jene Zeit, wo das gesamte Volk der Käfer,
den Murmeltieren gleich, als feste Winterschläfer
verbirgt sich, ohne sich zu regen.

ancre





W. Aractingy 81 x 100 cm, Mai 1995

Voyez aussi cette fable illustrée par:





Découvrez le premier roman de JM Bassetti, en version numérique ou en version papier sur le site https://www.jemappellemo.fr



Retrouvez tous les textes de JM Bassetti sur son sité dédié : https://www.amor-fati.fr