Accueil des fables

Les 12 livres

Les Fables

Tris de fables

Le bestiaire

Les personnages

Morales et maximes

Les sources

Contact JMB


Der Löwe und die Mücke Livre II - Fable 9


"Du Insekt, der Erde Auswurf, willst du gleich dich scheren?"
rief einst der Leu in seiner Wut
der Mücke zu. Die hatt' den Mut,
sofort den Krieg ihm zu erklären.
"Meist du", sprach sie zu ihm, "dass du der König bist,
soll mich mit Sorg' und Angst erfüllen?
Der Ochs, der noch weit stärker ist,
ich lenk' ihn doch nach meinem Willen!"
Dem Worte folgt sogleich die Tat:
Zum Angriff gibt sie selbst das Zeichen,
zugleich Trompeter und Soldat.
Erst sucht sie schlau ihm auszuweichen;
doch flink um seinen Hals dann schwirrt
sie, dass der Leu fast rasend wird.
Er schäumt, und Funken sprüht das Aug' des Recken;
er brüllt, und ringsumher erzittert Tal und Berg;
und dieser allgemeine Schrecken
ist einer kleinen Mücke Werk.
An hundert Stellen sucht das Mücklein ihn zu necken:
Bald sticht's am Rücken ihn, bald macht's ihm Pein
am Maul, bald kriecht's ihm in die Nase rein.
Des Löwen Wut erreicht den höchsten Gipfel;
der unsichtbare Feind, wie triumphiert er jetzt,
nicht Klaue oder Zahn, kurz, nicht der kleinste Zipfel
des schmerzgequälten Tiers ist heil und unverletzt!
Der arme Leu zerfleischt sich selbst, die Weichen
peitscht er mit mächt'gem Schweif und schlägt
sinnlos um sich. Dies Wüten ohnegleichen
erschöpft ihn so, dass er zum Sterben hin sich legt.
Ruhmreich kehrt das Insekt zurück aus diesem Kriege,
und wie zum Angriff erst, so bläst es jetzt zum Siege,
ihn überall verkündend. Da kommt's an einen Ort,
wo heimlich lauert eine Spinne;
es findet auch sein Ende dort.

Was uns die Fabel lehrt, fragst du mit klugem Sinne?
Zwei Dinge sind's: Zunächst, dass manches Mal
der kleinste Feind uns macht die größte Qual.
Und dann: Wer der Gefahren größte schon bestand,
oft in der kleinsten seinen Meister fand.

ancre





W. Aractingy 81 x 100 cm, Juin 1990

Voyez aussi cette fable illustrée par:





Découvrez le premier roman de JM Bassetti, en version numérique ou en version papier sur le site https://www.jemappellemo.fr



Retrouvez tous les textes de JM Bassetti sur son sité dédié : https://www.amor-fati.fr